Birkenhof wird zum zweiten Mal für herausragende Gesundheitsförderung ausgezeichnet

Für: auf Einladung

Datum: 14. Februar 2020, 14.15- 16.45
Ort: 8610 Uster

Der Verein Meingleichgewicht zeichnet jedes Jahr Institutionen aus, welche eine herausragende Gesundheitsförderung für Menschen mit einer Behinderung betreiben. Der schweizweite Wettbewerb wurde im Jahr 2011 vom Migros Kulturprozent ins Leben gerufen und wird noch heute von diesem gefördert.

Nach dem Gewinn des Hauptpreises 2017 ist es in diesem Jahr bereits das zweite Mal, dass die Stiftung Birkenhof Berg ausgezeichnet wird. Im Rahmen einer festlichen Verleihungszeremonie konnte der Birkenhof einen mit 3000 Franken dotierten Förderpreis für sein Projekt „Teilhabeprozent“ entgegen nehmen.

 

Ziel des Projekts ist es, den Bewohnerinnen und Bewohnern mehr Mitsprache im Heimalltag zu ermöglichen und dadurch eine gute psychische Gesundheit zu fördern. Hierzu erhalten sie jährlich ein Prozent der budgetierten Erträge der Stiftung für Freizeitaktivitäten und Ausflüge zur freien Verfügung.

Es genügt selbstredend nicht, sich für bestimmte Aktivitäten zu entscheiden – diese müssen auch geplant und organisiert werden. Dabei sind die Bewohner von A bis Z einbezogen. Dies fördert nicht nur die Selbstständigkeit, sondern auch die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner – und diese ist das oberste Ziel der Stiftung Birkenhof Berg.

 

Der Birkenhof hat mit seinem Projekt "Teilhabeprozent" einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung von Menschen mit Behinderung geleistet.

Daniela Specht, Geschäftsführerin Verein Meingleichgewicht und Mitglied der Jury

Adresse und Kontakt

Stiftung Birkenhof Berg
Birkenweg 7
8471 Berg (Dägerlen)

+41 52 305 12 40